Für jeden, der einmal eine eigene Webseite gestaltet hat, ist wohl das größte Problem, die Inhalte auf die Seiten zu bekommen.

Nicht das Tippen, oder das Gestalten, sondern schlicht der "In-Put" ist immer der Knackpunkt. Zumal, wenn man als Greenhorn in der Geflügelzucht so teilweise seltene Rassen wie die Landhuhnschläge vorstellen möchte, ist man auf Hilfe von kompetenter Stelle angewiesen.
Und hier möchte ich nun namentlich allen Danken die mich hierbei unterstützt haben:

An erster Stelle Hubert Spöker von www.brakelhuehner.de und Jürgen Jester, Webmaster www.friesenhuhn.de, die mir reichlich Material zu diesen Rassen lieferten und immer ein offenes Ohr für meine vielen Fragen haben.

Die vielen lieben Leute bei "rare poultry breeders" besonders Herrn Hans Schipplers der viel zur Erhellung der Geschichte der getüpfelten Hühner beitrug. Barry Koffler Webmaster www.feathersite.com, inzwischen ein lieber Freund und guter Ratgeber in allen Fragen zum Finden der versteckten Hühnerhalter überall auf der Welt. Den Herrn Dierks und Siekmann vom Sonderverein der Westfälischen Totleger möchte ich ebenso danken, wie Herrn René Zacharias, der mir zu meinem ersten Totlegerhahn verhalf. Ein weiterer Mensch brachte mich vollends aufs Huhn - Norbert Gilleam, von dem ich Ophelia bekam, die das ganze richtig ins rollen brachte.
Die Menschen von www.huehner-info.de danke ich für manche "Kopfwäsche" in meiner Hühnerhalteranfangszeit und immer gute Ratschläge, wenn etwas klemmt. 

Im Namen aller möchte ich Sie liebe Besucher bitten, den teilweise sehr seltenen Rassen eine Chance zu geben mit dem wichtigen Motto der GEH bergisch Land - "Erhalten durch Aufessen!" Die Tiere haben als wirkliche Nutztiere nur eine Überlebenschance, wenn Sie sie nutzen und vermehren. Ergreifen Sie die Gelegenheit, sich in Vereinen zu engagieren, um diese mitzugestalten. Nehmen Sie die Möglichkeit wahr, den Tieren einen Platz in der Welt zu verschaffen, nicht als Eierlegemaschinen, sondern als Mitlebewesen. Ohne sie ist das Leben sehr viel ärmer.