Diese alte Rasse entstammt der niederländischen Provinz Friesland. Sie sind als gute Legehühner bekannt, die frühreif sind und große Mengen weißer Eier produzieren. 
Leider sind sie ebenso recht nervöse, flüchtige Tiere, welche nicht leicht in begrenzten Gehegen zu halten sind. Sie sind als gute Winterleger bekannt gewesen, jedoch hat dieses vermutlich durch die Ausstellungszucht stark abgenommen.
Friesenhühner gibt es in rosenkämmigen und auch in einfachkämmigen Varianten. Auf dem Europäischen Festland wird ihr Gewicht mit 1,5 – 1,6kg für Hähne und 1,2 – 1,3kg für Hennen angegeben, die in England verbreiten Tiere erscheinen jedoch schon fast wie Zwerghühner. Die Friesenhühner sind der leichteste Sprenkelhuhnschlag schon in der Großform, es gibt jedoch alle Friesenhühnerfarbschläge auch in der Zwergform.
Friesenhennen in verschiedenen Farbschlägen

Verschiedene Farbschläge der Friesenhühner
Foto: Jürgen Jester

Hahn und Henne sind in ihrer Zeichnung völlig verschieden. Die Hennen besitzen eine Zeichnung in Tupfenform auf Körper, Flügeln und Schwanz, Hähne sind am Körper einfarbig, der Schwanz ist andersfarben je nach Muster und die Sicheln gesäumt.

Es existieren 11 genau beschriebene Farbschläge, die jedoch nicht alle in Deutschland anerkannt sind. An der Anerkennung wird derzeit von der Seite des Sondervereins gearbeitet.

Zucht und Haltung:
Da das kleine bewegliche Tier sehr große Mengen Eier legt, ist eine gute Versorgung mit Nähr- und Mineralstoffen wichtig. In großen bewachsenen Ausläufen decken die Tiere ihren Bedarf zum größten Teil selbst. Sie sind ununterbrochene Futtersucher, lieben Grünes.
Vitamingaben, bei spärlichen Ausläufen auch im Sommer, erhalten die Hühner gesund, Futterkalk sollte ständig zur Verfügung stehen.
Friesenhühner brüten nur noch sehr selten selbst. Daraus ergibt sich auch die hohe Legeleistung.
Da Friesenhühner in vielen Farbschlägen vorkommen, Hühner jedoch oft anderen Farben sehr rassistisch gegenüber stehen, trennt ein Züchter in seinem Bestand helle und dunkle Tiere. 

Die gute Flugleistung kann man den Tieren oft abgewöhnen, indem man zu ihnen Lederriemchen anlegt. Nach einer Zeit sollte man überprüfen, ob die Tiere sich an die Begrenzung gewöhnt haben. Dann kann man die Flügelbänder abnehmen. Ein Beschneiden der Schwungfedern hilft dagegen wenig und macht die Tiere oft unansehnlich. 

Die Friesenhähne sind nach dem Aufwachsen meist sehr unverträglich, nur ein erfahrener Althahn hält die Aufrührer im Zaum. 

 

Eintagsküken in verschiedenen Farbschlägen

Brut und Aufzucht:
Die Eier der Friesenhühner sind kunstbrutfest, und schlüpfen sowohl in der Brutmaschine als auch in Gluckenbetreuung gut. Sie befiedern sehr rasch und sind sehr robust.

Weitere Bilder von Herrn Jester sind in der Galerie zu finden. Sollten sie ebenfalls Friesenhühner halten und ihre Bilder dazu zeigen mögen, sind sie herzlich eingeladen!
Auch Texte sind herzlich willkommen.

Eintagsküken verschiedener Farbschläge
Foto: Jürgen Jester

Die ausführliche Musterbeschreibung ist zu finden unter:
Friesenhuhn, Musterbeschreibung

Seit 1998 hat sich in Deutschland ein eigener Sonderverein der Zucht der Friesenhühner angenommen die bislang im SV-Seltene Hühnerrassen mit 16 anderen Rassen betreut wurden. Der junge rührige Verein wird auf der Internationalen in Erfurt viele der Farbschläge, die bisher nicht in Deutschland anerkannt sind, vorstellen.


Anerkannte Friesenhuhnfarbschläge in den Niederlanden (in Deutschland anerkannte mit * gekennzeichnet)

Friesenhühner, Standardbild, gelb, weiß geflockt

Friesenhühner, Standardbild, silber, schwarz geflockt

gelb/weißgeflockt (*)

silber/schwarz geflockt (*)

Friesenhühner, Standardbild, gold, schwarz geflockt

Gold/schwarz geflockt

Friesenhühner, Standardbild, zitron, schwarz geflockt

Friesenhühner, Standardbild, braun, schwarz geflockt

Zitron/schwarz geflockt

braun/schwarzgeflockt

Friesenhühner, Standardbild, weiß

Friesenhühner, Standardbild, schwarz

weiß

schwarz

Friesenhühner, Standardbild, blau

Friesenhühner, Standardbild, gesperbert

blau

gesperbert

Friesenhühner, Standardbild, Schwarzbunt

Friesenhühner, Standardbild, rotbunt

schwarzbunt

rotbunt

Zeichnungen mit freundlichen Genehmigung des SV Friesenhühner und deren Zwerge e.V.

Kontakt:

Sonderverein der Züchter der Friesenhühner und des Zwergfriesenhuhns
Vors.: Josef Sager
Gartenstraße 59
75056 Sulzfeld
Tel: 0 72 69 / 2 60

Weitere Informationen auf den Friesenhuhnspezialseiten:
Die deutsche Friesenhuhnseite des Sondervereins
Die niederländische Vereinsseite
Marten van der Molens Friesenhuhnseite
Friesenhühner auf Feathersite