Tab. Bruteimindestgewicht /Legeleistung / Hühnergewicht /Legealter

Rasse Gewicht Legebeginn Legeleistung Bruteimindestgewicht und Eigewicht
Westfälisch Totleger 1,0 = 2 - 2,5kg
0,1 = 1,5 - 2kg
19. Woche 200 - 220 53g normal über 65g
Brakel 1,0 = 2 - 2,5kg
0,1 = 1,75 - 2,5kg
  200 - 220 55g normal über 60g
Ostfrisische Möwe 1,0 = 2,25 - 3kg
0,1 = 1,75 - 2,5kg
  180 - 200 55g meist über 60g
Assendelfter 1,0 = 1,5 - 1,7kg
0,1 = 1,2 - 1,3kg
18. Woche 180 - 220 48g
Campiner 1,0 = 
0,1 = 
  ca. 200 60g
Friesenhühner 1,0 = 1,5 - 1,75kg
0,1 = 1,5 - 1,6kg
  250 und mehr 52g
Hamburger 1,0 = 1,5 - 2,5kg
0,1 = 1 - 2 Kg
  200 50g durchschnittlich 55g
Ardenner 1,0 = 1,75 - 2kg
0,1 = 1,5 - 1,75
  200 55g
Fayoumi 1,0 = 
0,1 =
17. - 18. Woche 220 - 250 55g durchschnittlich 57g
Redcap 1,0 = 2,5 -3kg
0,1 = 2 - 2,5kg
  200 56g durchschnittlich 55g

Der Futterbedarf bei freiem Auslauf ist minimal, es handelt sich bei allen Sprenkelhühnern um sehr gute Wirtschaftshühner. Werden sie zu fett gefüttert, geht die Legeleistung rapide zurück. Die Eierausbeute ist bei allen Sprenkelhühnern sehr groß. Den Eiweißbedarf decken die Tiere im Sommer nur bei entsprechendem Gelände, in den restlichen Zeiten sollte man bei Tieren mit solcher Legeleistung immer ein gutes Legehennenfutter reichen. Getreide alleine führt hier zu Mangelernährung, Fettleber und geringer Legeausbeute.

Die großen Rassen  bringen auch ein gutes Bratengewicht, wenngleich das natürlich nicht mit Masthühnerrassen zu vergleichen ist. Das Fleisch ist bei allen Spenkelhühnern feinfaserig und sehr wohlschmeckend.