Übersicht
von 4
Maranseier im Vergleich

Maranseier im Vergleich
Eier von Herrn Böhmer, zum Vergleich liegt ein Hybridei dabei. Je nachdem, welchen Monitor, welche Kamera... man besitzt fallen die Farben der Eier unterschiedlich aus. Diese Eier sind auch in Natur (also im Orginal) sehr dunkel. Marans legen nicht nur je nach Zuchtlinie unterschiedlich dunkelbraun, sie verändern auch innerhalb einer Legeperiode sehr stark die Farbe. Die Junghennen beginnen das Legen meist mit gesprenkelten Eiern - helle Eier mit dunklen Farbspritzern. Nach einigen Tagen sind sie dann dunkel und hellen bis zum Ende der Legeperiode stark auf. Von Maranszüchtern habe ich unterschiedliche Informationen, so ist nicht klar, wie genau die Eifarbe vererbt wird, ob sie in Korrelation mit der Gefiederbremse steht, die die Tiere sehr oft zeigen oder ob und wie stark die Tiere bei Kreuzung an Eischalenfarbe verlieren. Daher versuche ich nun meine eigenen Schlüsse zu ziehen. Nach einigen nicht so erfolgreichen Maranshennen bekam ich durch Zuchtfreunde wirklich gute Tiere des französischen Maransclubs. Mal sehen wie sich nun die dritte Generation macht....

© Art-Design